ARTEFAKTE 15

2020 | Artefakte

In Kooperation mit dem Kulturhaus Karlshorst und dem Bezirksamt Lichtenberg ist in diesem Jahr ARTEFAKTE 15 als digitales Format seit dem 26. Juni auf dem YouTube-Kanal des Bezirksamtes Berlin Lichtenberg zu sehen. Beteiligt sind der Flatback and cry e.V., das Allongé-Studio für Bewegung und Tanz, die tanzbasis, der Modern Dance Kurs der Jugendkunstschule Lichtenberg und weitere Gäste. Diese Produktion wird euch zeigen, dass auch eine online-Aufführung inspirieren und berühren kann. Das ARTEFAKTE 15-Gästebuch findet ihr am Ende dieser Seite.

Dieses Format darf leider keinerlei Einnahmen generieren, deshalb freuen wir uns umso mehr über eine allgemeine Spende, um den Verein in diesen Zeiten zu unterstützen. Spenden können auf unser Vereinskonto überwiesen werden:
Flatback and cry e.V.
HypoVereinsbank
IBAN: DE25100208900606854307
BIC: HYVEDEMM488
Verwendungszweck: Corona-Spende
Bei größeren Spendenbeträgen kontaktieren Sie uns gerne über post@flatback-and-cry.de um eine steuer-wirksame Spendenbescheinigung zu erhalten.

Zum YouTube-Kanal geht es hier lang, der Videolink ist auch endlich wieder ohne Probleme verfügbar.

Es sind zu sehen:

„Kopfsache“ Choreografie von Conny Buber | Modern Dance Kurs der Jugendkunstschule Lichtenberg

„Zerbrechen“ Choreografie von Violeta Haas | Junior Company des Flatback and cry e.V.

„zwischenRaum“ Choreografie von Kira Metzler | Allongé – Studio für Bewegung und Tanz

„aus|zeit“ Choreografie von Raisa Kröger | Company 2 des Flatback and cry e.V.

„Is there anything to understand about it?“ Choreografie von Paola Zadra | tanzbasis

„wir können auch anders“ Choreografie von Conny Buber | Company 1 des Flatback and cry e.V.

und weitere Gäste.

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Kulturhaus Karlshorst statt.

Gästebuch:

22 Kommentare

  1. Soeben habe ich den 15. Artefakte Abend online gesehen und wie immer ist es einfach toll, den Tänzerinnen (und diesmal auch Tänzern) dabei zuzusehen. Da in diesem Jahr aber alles anders ist, finde ich es umso erstaunlicher, was da zusammengekommen ist an Ideen. Schnitt und Musik sind toll! Ich bin begeistert und freue mich schon auf Artefakte 16.

  2. Ergreifend! Das hätte ich gerne live gesehen!!! Aber zum Glück gibt es das Video! Man spürt die Leidenschaft und sieht eine mit Herzblut vorgetragene Performance auf internationalem Niveau. Chapeau!

  3. Mechthild 5. Juli 2020

    Kreativität kennt keinen Lockdown-das habt ihr eindrücklich bewiesen! Ein Feuerwerk an Ideen, intensiv getanzt, beeindruckend insziniert und anschließend einfühlsam zusammengefügt! Respekt!

  4. Tolle Präsentation mit vielen guten Ideen, die prima in Bewegung umgesetzt und musikalisch passend unterlegt wurden. Schade dass die viele Mühe und Arbeit nicht durch direkten Applaus belohnt werden konnte

  5. Katharina 1. Juli 2020

    super schön, tolle Ideen, ganz viel Gefühl spürbar, Berlin als Kulisse was ganz Besonderes, Kameraführung so passend – wäre toll wenn es noch mal so etwas gibt

  6. Ich freue mich, dass ich Artefakte auch von der anderen Seite der Welt geniessen konnte. Alle Taenzer und Choreografen koennen wirklich sehr stolz darauf sein was ihr in diesen seltsamen Zeiten auf die Beine gestellt habt. Hut ab, das habt ihr toll gemacht!
    Liebste Gruesse aus den USA!

  7. M-T Motteau 29. Juni 2020

    Eine tolle künstlerische und technische Leistung!

  8. Herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Premiere! Da habt ihr ja wirklich Herzblut reingesteckt, super schön!! Richtig toll, was daraus geworden ist mit so verrückten Rahmenbedingungen, da kannst du Conny und natürlich auch alle anderen Beteiligten mächtig stolz sein! Ich hoffe ihr habt euch alle feiern lassen und lasst es euch jetzt etwas gut gehen – das habt ihr euch wirklich verdient!

  9. Kolossal, was ihr in diesen Coronazeiten auf die Beine gestellt habt………….. macht Lust auf mehr! 🙂

  10. Ein donnernder Applaus und vielen vielen Dank allen TänzerInnen, Mitwirkenden, Helfern vor und hinter den Kameras und den UnterstützerInnen, die diese grandiose digitale Version von artefakte auf die Beine gestellt und möglich gemacht haben.
    Jedes Stück für sich voller Kreativität und mit wunderbar getanzten Choreographien, die mich von Anfang bis Ende gefesselt, verzaubert, zum schmunzeln und weinen und zum mitgrooven gebracht haben.
    Eine Onlineversion ersetzt keinen Bühnenauftritt aber durch die ideenreichen Locations und Videoschnitte hatte man ganz neue Blickwinkel auf die Choreografien und Tanzenden.

  11. Danke, dass ihr Artefakte dieses Jahr trotz Corona möglich gemacht habt!

  12. Liebes Tanzteam, wunderbar , tief berührend eure Aufführung, so viel Kreativität, die Harmonie zwischen Raum und Bewegung, etwas ganz Besonderes, habe es gestern gesehen und es wirkt noch lange nach. Hoffe, es erreicht noch viele Menschen und begeistert so wie mich. Bin sehr gespannt wie es weiter geht. vielen Dank für diese besonderen Momente

  13. Chapeau!
    Ihr habt ganz, ganz viel Poesie in diese Digitalpremiere gebracht. Überraschend für mich, wenn ich es mit den Bühnenpremieren vergleiche, die auf ganz anderer Art genauso überzeugten.
    Der Abend hat mich komplett gefesselt.
    Und noch mal die allergrößte Hochachtung vor Allen, die dieses Kunstwerk in so kurzer Zeit und unter so verrückten Umständen geschaffen haben.

  14. Dagmar & Günter 27. Juni 2020

    Ohne die Einzelleistung bzw. die der unterschiedlichen Companien besonders hervorheben zu wollen, möchten wir hiermit allen Beteiligten, ob aktiv oder helfend im Hintergrund, für die Performances und für die damit verbundenen Mühen bei der Vorbereitung recht herzlich danken. Wir sind schwer beeindruckt und wünschen den gezeigten Tanzvideos noch viel mehr interessierte Zuschauer. Auch ein paar mehr Jungs könnten sich zukünftig trauen, bei den Modern Dance Kursen mitzuwirken. Das digitale Format hat nach unserer Ansicht durchaus positive Aspekte, kann die lebendige Bühnenwirkung aber bestenfalls ergänzen.

  15. Gisela Rinke 27. Juni 2020

    … wunderbar, bezaubernd, berührend. Danke für diesen schönen Traum in Coronazeiten.
    Connys Mama

  16. Fantastisch! Ich war bis zum Schluss gefesselt von Farben, Bildern, Räumen, Bewegung, Musik und den Tanzenden. Letztere konnte ich so per Film ganz anders wahrnehmen und ihnen viel näher sein als in einem Zuschauerraum. Ich bin nahezu von jeder Episode und dem vor allem dem Gesamtkunstwerk begeistert! Danke!

  17. Ich bin begeistert und sehr berührt! Ihr seid großartig!

  18. Volker Bartz 26. Juni 2020

    APPLAUS, Wirklich hinreißend, was Ihr da an Stelle einer Bühnenaufführung auf die Beine gestellt habt! Energiegeladener Tanz, zugleich sehr präzise und einfallsreicher Einsatz der Videokamera!

  19. Vielen Dank, liebes flatback and cry Team. Eure Artefakte Premiere ist ein großer Erfolg geworden! Es ist so toll was ihr alles in dieser Zeit geschafft habt. Applaus!

  20. Anja, Katrin, Tom und Michael Lüdtke 26. Juni 2020

    Liebes Flatback and cry Team, wir haben zu viert eure Artefakte Premiere gesehen und möchten euch virtuell einen lauten und langen Applaus dafür senden. Mit standing ovations.
    Liebe Grüße und Danke
    Familie Lüdtke aus Alt-Hohenschönhausen.

  21. Danke für diesen tollen Abend. Es ist wahnsinn, was ihr in der kurzen Zeit auf die Beine gestellt habt und wie ihr das umgesetzt habt!
    Lasst euch (digital) feiern 👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏

  22. Habt ganz vielen Dank, ich bin wirklich berührt, obwohl ich nie gedacht hätte, dass so etwas auch digital unter die Haut gehen kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 − 2 =

  • Training

    Unsere Kurse finden in der Gymnastikhalle der Max-Taut-Schule statt:
    Fischerstr. 34 in 10317 Berlin Lichtenberg
    (Nähe S-Bhf. Nöldnerplatz);
    Standort Gymnastikhalle

    Erlöserkirche, Nöldnerstr. 43, 10 317 Berlin
    S 3 (Rummelsburg), S 5, S 7, S 75 (Nöldnerplatz), Bus 194, 396
    Standort Erlöserkirche