Patchwork on stage – der Dokumentarfilm

2020 | Patchwork on Stage

Mit Patchwork on stage, unserem Tanzfestival für junge Kreative waren wir die letzten Jahre in verschiedenen Theatern zu Gast! Mit unserem Konzept haben wir überzeugt und so wären wir auch in diesem Jahr wieder im Pfefferberg Theater gewesen. Coronabedingt ist das aber leider nicht möglich. So haben wir uns entschlossen, einen Dokumentarfilm über das Festival zu drehen, in dem es um die Geschichte, aber auch um die Bedeutung des Festivals für Akteure und Zuschauer geht. Wir wollen weitestgehend Kontinuität erhalten und sind der festen Überzeugung, dass Kultur systemrelevant ist, auch und gerade während Corona. Auch wir freuen uns, irgendwann wieder direkt vor Publikum auftreten zu können, versuchen aber die aktuellen Schwierigkeiten kreativ zu bewältigen.
Wir wollen durch die Doku die Gruppen in „work in progress“-Ausschnitten sichtbar machen, auch wenn das Festival live nicht möglich ist. Freut euch auf spannende Trainingssequenzen oder choreografische Ausschnitte!

Es nehmen voraussichtlich teil:
Flatback and cry e.V.
Jugendkunstschule Lichtenberg
Papillon Tanzstudios
S R & C o m p a n y
tanzbasis
TRIVERS
und weitere

Über die diesjährige Schirmherrschaft des Bürgermeisters und Kultur- und Europasenator von Berlin, Klaus Lederer, freuen wir uns sehr.

Patchwork on stage – der Dokumentarfilm 2020 wird gefördert durch das Bezirksamt Lichtenberg, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Kultur.

  • Training

    Unsere Kurse finden in der Gymnastikhalle der Max-Taut-Schule statt:
    Fischerstr. 34 in 10317 Berlin Lichtenberg
    (Nähe S-Bhf. Nöldnerplatz);
    Standort Gymnastikhalle

    Erlöserkirche, Nöldnerstr. 43, 10 317 Berlin
    S 3 (Rummelsburg), S 5, S 7, S 75 (Nöldnerplatz), Bus 194, 396
    Standort Erlöserkirche